Emojis: Die neue Universalsprache? Interkulturelle Kommunikation im Visier

Emoji 1

Täglich werden weltweit Millionen von Textnachrichten ausgetauscht und mit Emojis versehen. Diese kleinen Symbole prägen unsere digitale Kommunikation: Tränen lachen, Daumen hoch, Grimassen schneiden. Von der Meerjungfrau über Sushi bis hin zur Badewanne und dem Fussballstadion findet man für jede Emotion ein Piktogramm.😍

Während Esperanto ihr Ziel als internationale Verkehrssprache verfehlte, haben sich Emojis als inoffizielle “lingua franca” erfolgreich durchgesetzt. Doch der Gebrauch von Emojis – das Wort entstammt den japanischen Schriftzeichen für “e” (Bild), “mon” (Ausdruck) und “ji” (Buchstabe) – kann in so manchen Fällen  zu peinlichen oder sogar gefährlichen Missverständnissen führen, denn die kleinen bunten Symbole werden von Kultur zu Kultur unterschiedlich genutzt und interpretiert.😲

Die Business-Journalistin und Kultur-Expertin Martina Fuchs erklärt die Emoji-Etikette rund um den Globus und diskutiert über die Bedeutung der interkulturellen Kommunikation im aktuellen geopolitischen und wirtschaftlichen Spannungsfeld.😀

 

Achtung: Es kommen die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Massnahmen des BAG zur Bekämpfung der Pandemie zur Anwendung. 

Mit der Anmeldung zum Event erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie per E-Mail Informationen zu unseren Events erhalten und wir Fotos und Videos veröffentlichen dürfen, auf denen möglicherweise auch Sie zu sehen sind.

Ort: Zunfthaus zur Saffran, Limmatquai 54, 8001 Zürich
Datum und Zeit: 7. März 2023 19:00 - 22:00
Einlass: 18:30
Event Kosten*  
Emojis: Die neue Universalsprache? Interkulturelle Kommunikation im Visier CHF 90.00

In den Warenkorb

* Der Rabatt für Mitglieder wird erst beim Bezahlen sichtbar. Um zu profitieren, musst du dich während des Bezahlprozesses einloggen.

Bitte die Bezahlung auch abschliessen, wenn die Teilnahme kostenlos ist.

Scroll to Top