Foto 2

Swiss Life lädt ein zum Lunch Talk „Gender Pension Gap“

Um das wichtige Thema Gender Pension Gap aufzugreifen, lud unser Hauptsponsor Swiss Life die Mitglieder des Women’s Circle in die Räumlichkeiten am General-Guisan-Quai.  

Die Lohnungleichheit zwischen Mann und Frau, sowie die Tatsache, dass Frauen noch immer mehr Erziehungsarbeit leisten und auch nach der Familienzeit lediglich im Teilzeitpensum arbeiten, führt oft zu beträchtlichen Vorsorgelücken bei Rentnerinnen. Denn viele Eltern berücksichtigen die Auswirkungen ihres Pensums auf die Altersvorsorge nicht. Besonders geschiedene Frauen sind – trotz weitreichender Ausgleichsmassnahmen – häufig von diesen Vorsorgelücken betroffen. Nur eine kleine Minderheit der geschiedenen Frauen hat sich während der Scheidung mit den Auswirkungen auf ihre Altersvorsorge beschäftigt oder sich beraten lassen. 

In den kompetenten und praxisbezogenen Ausführungen von Ivy Klein und Andreas Christen wurden die Ursachen und Herausforderungen des Gender Pension Gaps aufgezeigt und Lösungsansätze präsentiert. Auch ihre persönlichen Erfahrungen zum Thema machten diesen Lunch Talk zu einem äusserst sympathischen und lehrreichen Anlass. In den angeregten Gesprächen während des Stehlunchs waren sich die Teilnehmerinnen einig; es ist höchste Zeit, dass wir Frauen uns aktiv um unsere Vorsorge kümmern!

Scroll to Top